Gemeindehaus

Gemeindehaus, 1930er Jahre

Das Gemeindehaus der Ev. Kirchengemeinde Berlin-Dahlem in der Thielallee 1+3 war Ort der zweiten Bekenntnissynode am 20. Oktober 1934. Auf der Bekenntnissynode wird das „Dahlemer Notrecht“ verabschiedet und der sogenannte Reichsbruderrat als alternative und legitime Leitung der Kirche eingesetzt. 

 

Die Dahlemer Bekenntnissynode

am 20. Oktober 1934 beschloss:

„Wir fordern die christlichen Gemeinden, ihre Pfarrer und Ältesten auf, von der bisherigen Reichskirchenregierung und ihren Behörden keine Weisungen entgegen zu nehmen.

Das bedeutet unter anderem:


Amtliche Schreiben unrechtmäßiger Kirchenbehörden sind zu den Akten zu legen.

 

Die Weisungen von Superintendenten, Kommissaren usw., die der bisherigen Kirchenregierung und ihren Organen weiterhin gehorsam sein wollen, sind nicht zu befolgen.

Kein Pfarrer der Bekennenden Kirche darf einen Deutschen Christen zu einer Vertretung heran­ziehen oder ihm eine Dimissoriale (Erlaubnis) zu einer Amtshandlung erteilen.

Zur Leitung der Bekennenden Kirche ist ein Gemeinde­bruderrat zu bilden, dem vor allem die bekennenden Mitglieder des Gemeindekirchenrats angehören."




 

 

 

Martin-Niemöller-Haus
Berlin-Dahlem

Pacelliallee 61, 14195 Berlin
Büro: Thielallee 1+3, 1. OG
Tel. 84 17 05 33

Öffnungszeiten:
Di, Do 10.00–13.00 Uhr

erinnerungsort(at)kg-dahlem.de

Anfahrt

 

 Spendenkonto:

 Ev. Kirchengemeinde

Berlin-Dahlem

Postbank Berlin
IBAN: 
DE91 1001 0010 0010 4331 07

BIC: PBNKDEFF
Stichwort:
Projekt Martin-Niemöller-Haus

Unseren aktuellen Flyer finden Sie hier zum Download:
NiemFlyer2016.pdf
PDF-Dokument [363.9 KB]
Download our Information Flyer in English
NFlyer2016Engl.pdf
PDF-Dokument [376.1 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ev. Kirchengemeinde Berlin-Dahlem